Felder aus.

Tsunami in Indonesien: Mehr als 400 Tote auf Java und Sumatra | Kölner Stadt-Anzeiger Ausgelöst wurden die Wellen möglicherweise durch einen unterseeischen Erdrutsch nach einem Erdbeben. Ausgelöst wurden die Flutwellen durch einen Unterwasser-Erdrutsch.

Über Schäden oder Opfer war zunächst nichts bekannt. According to news reports, the area most devastated by the roughly 3-meter (10-foot) wave was the area around Pangandaran, located about 40 kilometers (about 25 miles) west of the … Disaster mitigation agency warns of potential for 20-metre high tsunami in area.Want to bookmark your favourite articles and stories to read or reference later? Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Twitter angezeigt werden. Mehr dazu in unserer.Reeperbahn Festival: Wie ist die Corona-Edition gelaufen?Ruhe und Rustikales: Die Queen macht Urlaub auf einer Farm,„Tiefes Lebensgefühl” - München feiert Wiesn-Ersatz,Virtuelle Emmy Awards: Auf der Fernsehcouch der Stars,Pietro Lombardi zeigt auf Instagram seine neue Freundin,Manuela Schwesig in Defa-Film entdeckt - als Rivalin,Ferres: „Müssen nicht unserer Maß Bier nachtrauern”,Narren planen Karneval „völlig anders, völlig neu”,Ott: Nachholbedarf bei Akzeptanz von Homosexuellen,Sylvie Meis heiratet am Wochenende in Italien ihren Niclas,Aktuelle Daten und Ausblicke: Das Wetter in und um Leverkusen. Ausgelöst werden sie von der Bewegung der Erdplatten, die dort aufeinanderstoßen.Schwere Erdbeben hatten Mitte Juli Australien, Indonesien und die Philippinen mit Stärken zwischen 5,5 und 7,2 erschüttert. Für die Einwohner sind Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüche keine neue Erfahrung. You can also choose to be emailed when someone replies to your comment.The existing Open Comments threads will continue to exist for those who do not subscribe to Independent Premium. His agency has also launched projects to educate people living along the coastline on how to respond to a tsunami threat, he said.The most devastating in recent Indonesian history was on 26 December in 2004, when a magnitude 9.5 quake, which scientists have associated with a megathrust event, triggered a massive tsunami that killed around 226,000 people along the shorelines of the Indian Ocean, including more than 126,000 in Indonesia.Last year, a tsunami hit the city of Palu in Sulawesi island, killing thousands, while a crater collapse at the Anak Krakatau volcano triggered a tsunami that killed at least 430 people in an area near the latest quake.Independent Premium Comments can be posted by members of our membership scheme, Independent Premium. At least 370 residents of the islands of Java and Sumatra were killed Saturday when a sudden tsunami struck the coastline, flooding streets, destroying houses and … Demnach ereignete sich die Eruption am Samstagabend um 21.03 Uhr (Ortszeit), 24 Minuten später sei der Tsunami auf Land getroffen.Der Anak Krakatau (übersetzt: Kind von Krakatau) ist ein Vulkan, der in der Sunda-Meerenge etwa 50 Kilometer von der Provinz Banten im Westen Javas entfernt liegt. Damals machte sich unter vielen Indonesiern Verbitterung breit über die aus ihrer Sicht zu langsame Reaktion der indonesischen Behörden auf die Katastrophe.Die Behörden befürchteten am Sonntag, dass die Zahlen der Toten nach diesem neuerlichen Tsunami noch steigen könnten. Indonesia earthquake: Four dead after 6.8 magnitude quake strikes off islands of Java and Sumatra. Mehr dazu in unserer.An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Demnach erschütterte am Samstagabend ein Beben der Stärke 5,1 in etwa einem Kilometer Tiefe die Sundastraße. Tsunami Damage in Java ... JPEG. Due to the sheer scale of this comment community, we are not able to give each post the same level of attention, but we have preserved this area in the interests of open debate. Laut der Indonesischen Agentur für Geophysik war die Ursache des Tsunamis vermutlich ein Ausbruch des in der Meeresenge liegenden Vulkans Anak Krakatau, der wiederum einen Unterwasser-Erdrutsch zur Folge hatte. Nugroho verbreitete über seine Twitter-Seite Videoaufnahmen, auf denen Trümmerhaufen vor zerstörten Häusern und völlig demolierte Autos zu sehen waren.Ein dramatisches, in den sozialen Medien veröffentlichtes Video zeigte eine Wasserwand, die in ein.Schon an Weihnachten 2004 hatte ein verheerender Tsunami neben anderen östlichen Anrainerstaaten des Indischen Ozeans auch Indonesien getroffen - alleine dort kamen damals mehr als 160.000 Menschen ums Leben, insgesamt waren etwa 230 000 Todesopfer zu beklagen.Carita: Bewohner inspizieren ein durch den Tsunami zerstörtes Haus.Zerstörungen im beliebten Urlaubsort Carita auf Java.In Sumur auf Java wurden ganze Küstenabschnitte überflutet.Das Wasser hat Häuser am Carita Beach auf Java überflutet.Vor knapp drei Monaten wurde die bei Urlaubern beliebte indonesische Insel Sulawesi von einem schweren Erdbeben und einem dadurch ausgelösten Tsunami heimgesucht, der mehr als 2200 Menschen das Leben kostete. Auf den Inseln Sumatra und Java ist die Zahl der Toten durch einen Tsunami auf mehr als 373 gestiegen.